Durch­füh­rungs­tül­le

JÄGER Group dich­tet Strom­schie­ne dank opti­ma­lem Mate­ri­al-Form-Mix

Genau­es Anfor­de­rungs­pro­fil

Die Exper­ten von Jäger Gum­mi und Kunst­stoff erstel­len mit den Tech­ni­kern von SMA das prä­zi­se Anfor­de­rungs­pro­fil der neu­en Durch­füh­rungs­tül­le. Wo wer­den die­se Tei­le ein­ge­setzt? Wel­che spe­zi­fi­schen Bedin­gun­gen herr­schen bei einer gewünsch­ten Ein­satz­taug­lich­keit zwi­schen ‑40 und +110 Grad Cel­si­us? Wel­che Anfor­de­run­gen stellt die geplan­te Mon­ta­ge der Tül­len? Mit dem Werk­zeug­bau­er ent­wi­ckeln die Mit­ar­bei­ter von Jäger eine Stra­te­gie, um den For­men­auf­bau zu erar­bei­ten.

Die Durch­füh­rungs­tül­le wird im Trans­fer Mol­ding ™ her­ge­stellt. Um mög­li­che Feh­ler bereits im Vor­feld zu ver­mei­den, unter­zo­gen die Exper­ten bei­der Unter­neh­men nach sorg­fäl­ti­ger Abstim­mung gemein­sam ihre Ide­en auf­wen­di­ger Zeich­nungs­prü­fun­gen. Die­se Ent­wick­lungs­zeit war nötig und sinn­voll: Zum Ein­satz kommt die Durch­füh­rungs­tül­le erfolg­reich in dem aktu­el­len Modell des Wech­sel­rich­ters.

Aus­rei­chend Druck trotz diver­ser Tole­ran­zen?

Die Kon­struk­ti­on der Durch­füh­rungs­tül­le, für die sich die Exper­ten letzt­lich ent­schie­den, erfüllt die hohen Ansprü­che an die Dich­tig­keit. Der Fal­ten­balg an der Durch­füh­rungs­tül­le gleicht die bei der Mon­ta­ge der Strom­schie­nen ent­ste­hen­den Tole­ran­zen sowie die zu den benach­bar­ten Bau­tei­len aus. Dies gilt auch für die Jus­tie­rung der Strom­schie­nen. Im Inne­ren der Durch­füh­rungs­tül­le gestal­ten die Kon­struk­teu­re daher zudem beid­sei­tig Posi­tio­nie­rungs­do­me sowie eine umlau­fen­de Dicht­wulst, die die Dich­tung an den Strom­schie­nen posi­tio­niert. Das Ein­schnap­pen der Posi­tio­nie­rungs­do­me
in die Boh­run­gen der Schie­ne stellt sicher, dass die Dich­tung aus­rei­chen­den Druck auf die Boden­plat­ten aus­übt. So wird die Dich­tig­keit garan­tiert.
Ana­log zu den übri­gen im Wech­sel­rich­ter ver­wen­de­ten Sili­kon­dich­tun­gen ent­spricht auch die­se Vari­an­te der inter­na­tio­nal gefor­der­ten Brand­norm
UL 94 HB. Damit kann SMA die­se Wech­sel­rich­ter bei­spiels­wei­se auch in die USA lie­fern bezie­hungs­wei­se erleich­tert eine UL-Zer­ti­fi­zie­rung der Anla­ge.

Dich­tig­keit im Test

Gemein­sam ent­wi­ckeln die betei­lig­ten Kon­struk­teu­re ein Pro­duk­ti­ons­werk­zeug für Pro­to­ty­pen. Dazu legen sie opti­ma­le Tren­nungs­be­rei­che am Werk­zeug fest, um etwai­ge Gra­te an der Dich­tung nicht in Dicht­be­rei­che zu legen. Der Pro­be­lauf ergibt eine opti­ma­le Dich­tig­keit: Der Pro­to­typ der Durch­füh­rungs­tül­le lässt in Sachen Dich­tig­keit sowie Mon­ta­ge kei­ne Wün­sche offen.

Damit stand dem Abschluss der Ent­wick­lungs­pha­se nichts mehr im Wege. Aus der Pro­be­form kann Jäger die ers­ten Dich­tun­gen fer­ti­gen und an SMA zu deren Pro­duk­ti­ons­an­lauf lie­fern. Par­al­lel beginnt die Her­stel­lung des Werk­zeugs für die Seri­en­pro­duk­ti­on. Künf­tig wird Jäger den Jah­res­be­darf von 100.000 Durch­füh­rungs­tül­len für die Strom­schie­nen im Wech­sel­rich­ter der Zukunft lie­fern – in ver­läss­li­cher Qua­li­tät bei deut­lich redu­zier­ten Kos­ten.

Jetzt Case Stu­dy sichern!

Her­un­ter­la­den

Ihr Ansprech­part­ner zur Durch­füh­rungs­tül­le

Ver­trieb

Kon­takt­for­mu­lar