Antriebstechnik

Der Bereich der Antriebstechnik umfasst sämtliche Elemente zur Übertragung von Kraft und Bewegung zwischen verschiedenen Wellen. Diese Übertragung ermöglicht beispielsweise eine effektive Drehzahlwandlung, die Steuerung von Bewegungsabläufen in industriellen Fertigungseinrichtungen oder den allgemeinen Transport von Gütern.

Die JÄGER Group bietet insbesondere für den Bereich der Riemen und Bänder aus Gummi, Kunststoff sowie verschiedenen Materialkombinationen ein breites Spektrum an Produkten. Im Gegensatz zu Kettenantrieben, welche zwar einen hohen Wirkungsgrad aufweisen, aber keine Verdrehung innerhalb des Systems erlauben, bieten Riemen und Bänder eine deutlich geringere Geräuschentwicklung bei niedrigem Pflegeaufwand. Aus diesen Gründen werden sie unter anderem im Maschinen- und Anlagenbau, der Verpackungsindustrie sowie der Geräteindustrie und dem Landmaschinenbau eingesetzt.

Kraftschlüssige Antriebselemente

Wird die Energie in einem technischen System durch die entstehenden Reibkräfte zwischen Riemen und Antriebsrädern übertragen, bezeichnet man das als kraftschlüssige Antriebselemente. Diese werden überall eingesetzt wo keine synchrone Bewegung der Elemente erfordert ist und der Antrieb Schlupf haben darf oder soll. Wir bieten für diesen Bereich unter anderem Keilriemen, Keilrippenriemen und Flachriemen an.

Flachriemen verfügen über einen rechteckigen Querschnitt und übertragen die Energie wie alle kraftschlüssigen Antriebselemente ausschließlich über Reibkräfte. Die Auflageflächen der zugehörigen Antriebsräder besitzen in der Regel nach oben gewölbte oder erhöhte Kanten, damit die Riemen nicht von der Laufrolle rutschen können.

Keilriemen zeichnen sich durch ihre einfache Installation sowie lange Lebensdauer aus und erlauben ein großes Übersetzungsverhältnis. Diese werden ummantelt oder flankenoffen gefertigt und bieten eine höhere übertragbare Leistung als Flachriemen.

Keilrippenriemen besitzen einzelne Rippen, welche längs zum eigentlichen Riemen verlaufen. Durch die größere Auflagefläche an der Keilriemenscheibe ergibt sich eine stärkere Reibung und damit eine höhere Kraftübertragung als bei gewöhnlichen Keilriemen. Sie eignen sich sehr gut für den zeitgleichen Antrieb von Nebenaggregaten.

Formschlüssige Antriebselemente

Wird die Energie in einem technischen System durch Riemen und dazugehörige Antriebsräder mit formschlüssiger Profilierung übertragen, bezeichnet man diese als formschlüssige Antriebselemente. Diese werden eingesetzt, wenn der Antrieb eine synchrone Bewegung erfordert, welche keinen Schlupf aufweisen darf. Die Kraftübertragung geschieht hier nicht über Reibkräfte, sondern durch die auftretende Normalkraft zwischen Riemenzahn und gezahnter Riemenscheibe. Hierzu zählen unter anderem Zahnriemen und Zahnflachriemen.

Zahnriemen und Zahnflachriemen aus Gummi oder PUR erlauben eine geräuscharme Übertragung hoher Momente bei geringem Platzbedarf und Eigengewicht. Durch ihre Positioniergenauigkeit eignen sich diese Riemen als endliche Elemente auch besonders gut für Linearantriebe. Außerdem können durch Zahnriemen effektiv Steueraufgaben zwischen verschiedenen Elementen eines Systems erfüllt werden.

Wir liefern Elemente aus der Antriebstechnik in folgenden Ausführungen:

  • Keilriemen
  • Kraftbänder
  • Rippenbänder
  • Zahnriemen
  • Rund- und Flachriemen
  • Spezialriemen für Sonderanwendungen
  • Keil- und Zahnriemenscheiben
  • Keilrippenscheiben
  • Stufenscheiben
  • Spannplatten
  • Lagerungselemente

Wir bieten unter anderem folgende Materialien und Normen im Bereich der Antriebstechnik an:

  • CR
  • EPDM
  • NR
  • NBR
  • SBR
  • HNBR
  • PUR inkl. Gewebeeinlagen aus PE, PA, Carbon, Aramid, Stahl oder elastische Zugträger
  • DIN 2215
  • DIN 2211
  • DIN 7753
  • DIN 2217

Kontaktieren Sie unsere Expertin:

Zentrales Produktmanagement

Kontaktformular