Unsere Gummi-Kunststoff Elemente

Gummi-Kunststoff-Elemente werden erfolgreich in Anwendungsbereichen mit umfangreichen Beanspruchungen eingesetzt. Einzelne Werkstoffe stoßen dabei oftmals schnell an ihre Grenzen. Die JÄGER Group bietet daher direktverbundene Komponenten an, welche die Vorteile verschiedener Werkstoffe kombinieren. Unsere Kernkompetenz bilden dabei chemisch-physikalische Direktverbunde zwischen Thermoplasten und Elastomeren sowie TPE (Thermoplastische Elastomere).

Innovation unserer Gummi-Kunststoff-Elemente: Der JÄGER Rohrverbinder

Unser modulares Rohrverbindersystem wurde für die Verbindung von Glasrohren in Photobioreaktoren entwickelt. Die Anforderungen an die Gummi-Kunststoff-Rohrverbinder sind umfangreich. Das Bauteil muss dem bestehenden Druck der Anlage widerstehen und zusätzlich eine zuverlässige Dichtigkeit garantieren.

Der JÄGER Rohrverbinder lässt sich einfach montieren sowie demontieren. Durch die Nutzung eines Drehmomentschlüssels kann dabei auf schweres Elektrowerkzeug verzichtet werden. Bei der festen Verschraubung von herkömmlichen Metallschellen kommt es häufig zum Glasbruch. Mit dem JÄGER Rohrverbinder wird dieses Risiko signifikant vermindert.

Das Gummi-Kunststoff-Element lässt sich in diversen Branchen einsetzen. Eine Nutzung mit Rohren aus unterschiedlichen Werkstoffen (Glas-Kunststoff- oder Metall-Kunststoff-Verbindungen) ist ohne weiteres möglich. Der Rohrverbinder wird bereits in solaren Wasseraufbereitungsanlagen oder in der Kunststoffindustrie zur Granulatförderung genutzt.

Langlebige Gummi-Kunststoff-Elemente: Andruckrolle für Sämaschinen

Langlebiges Gummi-Kunststoff-Element: Andruckrolle für Sämaschinen
Im Agrarbereich sind Bauteile in der Regel diversen Umwelteinflüssen und starken physikalischen Beanspruchungen ausgesetzt. Sie müssen widerstandsfähig sein und einen langlebigen Einsatz garantieren. Der Ausfall einzelner Bauteile kann zu schwerwiegenden wirtschaftlichen Folgen führen. Denn die Zeiträume für die Aussaat und Ernte sind eng bemessen.

Abhilfe schaffen hierbei unsere Materialkombinationen in Form von Gummi-Kunststoff-Elementen. Sie bieten trotz eines geringes Gewichtes und ohne die Gefährdung durch Korrosion die notwendige Robustheit. Der zuverlässige und beständige Einsatz in der Maschinen ist somit gewährleistet.

Sämaschinen nutzen Andruckrollen zur Tiefenregulierung der Saatgutablage und zur Bodenverdichtung im Anschluss an den Säprozess. Zuvor gezogene Erdfurchen werden verschlossen, damit die Saat nicht offen auf dem Feld liegt. Dafür müssen die Andruckrollen mit angemessenem Druck und auf verschiedenen Untergründen dauerhaft arbeiten.

Die JÄGER Group fertigt hierfür Baugruppen aus hochfestem Gummi und hochbeständigem Kunststoff. So halten unsere Produkten den umfangreichen Einflüssen wie Abrasion und spezifischem Kraft-Weg-Verhalten stand. Die Andruckrolle überzeugt durch die optimale Konstruktion aus Lippendichtungen und Staubkappen. So wird das Eindringen von Verschmutzungen in die Andruckrollenlagerung optimal verhindert.

Kontaktieren Sie unseren Experten für die Gummi-Kunststoff-Elemente:

Produkt- und Prozessentwicklung

Kontaktformular