Statoren für Exzenterschneckenpumpen

Im Bereich der Fördertechnik werden Statoren in Exzenterschneckenpumpen erfolgreich für Aufgaben eingesetzt, die die technischen Möglichkeiten von Pumpen herkömmlicher Bauart übersteigen. Sie haben das Spektrum der verfügbaren Fördersysteme entscheidend erweitert und werden zur Förderung hochviskoser, abrasiver und korrosiver Medien eingesetzt. Die Bestandteile der Exzenterschneckenpumpen bilden der feststehende Stator sowie die sich darin befindende rotierende Komponente, dem Rotor. Durch Rotation und die Bauweisen beider Komponenten entstehen Kammern, durch welche die jeweiligen Medien von der Saug- zur Druckseite der Pumpe transportiert werden.

Statoren bestehen aus einem mit Gummi ausgekleideten Stahlmantel. Die Zusammensetzung der Gummimischung im Stator steht dabei in Abhängigkeit zu den Anforderungen an die Exzenterschneckenpumpen und dem zu fördernden Medium.

In der Fördertechnik bilden neben dem Abrasionsverhalten auch die gegebenen physikalischen, chemischen und thermischen Mediumseigenschaften wichtige Faktoren, die sich auf die Beschaffenheit des Materials im Stator auswirken. Die Gummimischung wird daher so zusammengesetzt, dass der Materialverschleiß des Stators so gering wie möglich gehalten wird. Dies erhöht die Nutzungsdauer Ihrer Statoren und kostspielige Ausfälle werden vermieden.

Unsere Statoren für Exzenterschneckenpumpen werden seit vielen Jahren erfolgreich von namhaften Pumpenherstellern weltweit in unterschiedlichen Anwendungsgebieten eingesetzt:

Holzmittelverarbeitung und Zelluloseherstellung

In Papierfabriken sind Papierstoff, Holzschliff, Leim und Farbe mittels Statoren zu fördern. Es handelt sich dabei um Medien von bröckliger Konsistenz, über mittlere bis hin zu hoher Viskosität und chemischer Aggressivität. Die Statoren von Artemis garantieren hier eine hohe Standzeit der Exzenterschneckenpumpen.

Dosiertechnik

Insbesondere in der Elektronikbranche müssen immer kleiner werdende Bauteile verklebt oder vergossen werden. Eine Hauptaufgabe von Statoren ist es daher Kleinstmengen verschiedenster Medien mit hoher Wiederholgenauigkeit tropffrei zu fördern. Durch die gezielt auf die Medien abgestimmte Zusammensetzung der Materialien erzielen unsere Statoren eine höchstmögliche chemische Beständigkeit!

Lebensmittelindustrie

Im Bereich der Lebensmittelindustrie ersetzen Exzenterschneckenpumpen bei der Wein-, Obst- und Olivenernte alte, manuelle Verfahren. Außerdem finden sie Anwendung in der Milchwirtschaft oder in der Süßwarenindustrie zur Förderung hochpastöser Massen wie Schokolade, Marzipan und Teig. Unsere Werkstoffe und Statoren, die in der Lebensmittelindustrie verwendet werden, entsprechen dank unserer Qualitätskontrollen den strengen Anforderungen und Qualitätsstandards des Lebensmittelgesetzes.

Baugewerbe

Insbesondere im Baugewerbe müssen die Förderschnecken extrem abrasive Substanzen fördern. Artemis bietet Statoren unterschiedlicher Konstruktionen mit Gummi- oder Kunststoffmantel oder geschlitztem Stahlrohr zum Nachspannen an, um die Abnutzung der Exzenterschneckenpumpen möglichst zu verhindern. Wir entwickeln für Sie Lösungen, damit wir ein Optimum an Lebensdauer für Ihre Exzenterschneckenpumpe erreichen!

Erdölindustrie

Down-Hole-Pumpen im Bereich der Erdölförderung bieten gegenüber traditionellen Fördergeräten eine hohe Wirtschaftlichkeit. Durch die einfache Installation und Wartung, gute Regelbarkeit und einen hohen Wirkungsgrad bei schwierigen Förderbedingungen ist eine weltweite Zunahme der Pumpen zu verzeichnen. Um hohe Stillstandszeiten und Kosten durch vorzeitige Ausfälle zu reduzieren, haben wir für die Statoren der Down-Hole-Pumpen besonders abriebfeste Spezialwerkstoffe entwickelt. Die Feinabstimmung der Geometrien erfolgt passgenau auf die jeweils zu erwartenden geologischen Temperaturen. Wir bieten Ihnen Komplettsysteme sowie einen Relineservice für verschlissene Statoren an.

Chemische Industrie

In der chemischen Industrie hat die Beständigkeit des Elastomers des Stators höchsten Ansprüchen zu genügen. Zu fördernde Medien können alle Arten von Stoffen sein, wie zum Beispiel Filterkuchen, der kaum noch Flüssigkeitseigenschaften aufweist, Schlämme und viele weitere chemische Substanzen. Unsere Vertriebsteams und Laboranten unterstützen Sie bei der Auswahl der entsprechenden Mischungen für Ihren Anwendungsfall. Unsere Beständigkeitsliste hat sich in diesem Rahmen als nützliches Tool bewiesen.

Exzellente Mischtechnik und höchste Qualität

Artemis liefert eine große Standardauswahl an Mischungen, die beständig gegenüber einer Vielzahl von Medien sind. Wir verfügen über eine eigene Mischungsentwicklung und -herstellung, dadurch können wir optimal und flexibel auf entsprechende Kundenanforderungen eingehen.

Ingenieure unserer Anwendungstechnik entwerfen mittels neuester 3-D-Technik perfekt aufeinander abgestimmte Stator- und Rotorgeometrien mit anschließender Simulation des Betriebsverhaltens.

Die Einhaltung funktionsbedingt enger Maßtoleranzen der gefertigten Statoren sind für uns wesentlich. Um dies sicherzustellen, prüfen wir die Beschaffenheit und Qualität unserer selbstproduzierten oder zugekauften Mischungen sowie Produkte in unseren hauseigenen Prüflaboren. Unser umfangreicher Maschinenpark ermöglicht es uns, Klein-, Mittel- und Großserien nahezu jeder Statorgröße bei optimalen Teilekosten für Sie zu realisieren.

Gewendelte Statoren

Artemis fertigt auch Statoren mit gleichmäßiger Gummiwandstärke unter den Markennamen TWISTER® für Putzmörtelpumpen und SPIRA® für den Erdölsektor. Die Eigenschaften der gewendelten Statoren erweitern das Einsatzspektrum der Exzenterschneckenpumpe wesentlich!

  • erhöhter Wirkungsgrad der Pumpe
  • bessere Wärmeableitung, erhöhte Lebensdauer
  • kein frühzeitiger Abfall des Fördervolumens bei höheren Förderdrücken
  • Insgesamt höherer Förderdruck (zwischen 30 und 50% je Statorstufe im Vergleich zu herkömmlichen Statoren)
  • oder als Umkehrschluss: kürzere Pumpen

Kontaktieren Sie unseren Experten:

Vertriebsaußendienst Statoren & Rotoren

Kontaktformular